Wir sind jung und brauchen die Welt

News von der Klimabewegung

Eben noch weit weg in der Zukunft, jetzt schon total normal: Klimawandel in der FAZ

without comments

Extremes Sommerwetter: Das ist doch nicht normal” unter diesem Titel wundert sich FAS-Autorin Lina Timm über den vielen Regen diesen Sommer – der zum Beispiel Münster absaufen ließ. Spannender Text – der immerhin korrekt die Ursache identifiziert:

Ist das normal? „Das passt in das Bild einer Klimaerwärmung, was wir gerade live erleben“, sagt Friedrich. Dass so viel starker Regen auf einmal runterkommt, sei berechenbare Physik: Je wärmer die Luft, desto mehr Wasser kann sie aufnehmen. Da der Juli heute wärmer ist als früher, haben die Juliwolken auch mehr Regen in sich als Juliwolken der siebziger Jahre. „Wenn die Sonne nun in eine solche feuchte Waschküchenluft, wie wir sie gerade hatten, hineinheizt, blubbert es wie im Kochtopf über“, erklärt Friedrich. So weit das Naturgesetz.

Was mich irritiert ist das Ende des Texts:

Stärker und häufiger. Was häufiger auftritt, überrascht nicht mehr. Oder, wie Philosoph Rolf es ausdrückt: „Was normal ist, sagt auch die Erfahrung.“ Für Hamburger ist der Regenschirm in der Tasche auch im Sommer normal. Für Münchner ist das verdorrte Sommergras im Park normal. Vermutlich wird es noch ein paar Jahrzehnte dauern, dann aber haben die Bauern größere Regenmesser und die Städte bessere Abwasserkanäle. Dann sind 200 Liter pro Quadratmeter vielleicht nicht mehr unnormal. Sondern erst 210.

Der Klimawandel war vor kurzem noch etwas, das vielleicht höchstens irgendwann in der Zukunft etwas verändern könnte. Jetzt ist er da – und alles ganz normal. Und das tolle daran ist: Weil das ja normal ist, muss man nicht mehr die zerstörerische deutsche Klimapolitik in Brüssel und Berlin, die verquer laufende Energiewende und unsere Abhängigkeit von Braunkohle, Öl und Gas in Frage stellen. Muss man bei der FAS nicht mehr zu Ende denken? Und sich fragen, was das eine mit dem anderen zu tun hat?

 

 

Written by admin

August 22nd, 2014 at 12:28 pm

Posted in Uncategorized

Leave a Reply